Fratello betet für Hamburg

fratello 2016 - Hamburg in RomAnlässlich des Jahres der Barmherzigkeit hat Papst Franziskus im November 2016 Menschen in prekärer Lebenssituation nach Rom eingeladen. Das war Fratello 2016.
Es waren Tage des Gebetes, der Begegnung und der Freude. Auch aus Hamburg war eine Gruppe von 100 Menschen dabei, darunter 70, die von Obdachlosigkeit betroffen oder geprägt sind. Menschen, die nach normalen Maßstäben am Rande der Gesellschaft leben. Nach den Maßstäben Jesu sind sie in der Mitte.

Als Hamburger Gruppe haben wir uns vor und nach der Pilgerfahrt nach Rom hier vor Ort getroffen. Das waren wichtige Erfahrungen der Begegnung und Vertiefung. Wir möchten, dass das weitergeht.

Als „Fratello betet für Hamburg“ wollen wir uns einmal pro Monat im kleinen Michel treffen, um das, was durch die Rom-Fahrt angestoßen wurde, weiter wachsen zu lassen.

Nächstes Treffen am Montag, 24. September 2018 

um 17.00 Uhr

Wie in der Vor- bzw. der Nachbereitungszeit unserer Pilgerfahrt sollen die Treffen jeweils aus drei gemeinsamen Elementen bestehen:

fratello 2016

Alle Elemente werden von Teilnehmern in unterschiedlichen Arbeitsgruppen vorbereitet und gestaltet.
Um die Anzahl der Mahlzeiten kalkulieren zu können, freuen wir uns über eine kurze Rückmeldung per Mail an fratello@kleiner-michel.de


Planung für 2018:
Wir treffen uns jeweils montags, um 17.00 Uhr am kleinen Michel (S-Bahn Stadthausbrücke):
22. Oktober
10. Dezember