Info Blog

 

 

 

 

Bleibe bei uns – gemeinsame Abendgebete  (03. bis 27. November 2020)

Abendgebete Kleiner Michel Teil-Lockdown 2020Wegen des Teil-Lockdowns entfielen auch am Kleinen Michel die kulturellen Veranstaltungen, die in der Regel abends stattfinden. So wurde an 3 Wochentagen eine Vesper mit jeweiligen Gebetsanliegen angeboten: für ein Ende der Pandemie, die Bitte um geistliche Berufungen und dem Gebet um Frieden. Pater Görtz SJ und Pater Modemann SJ übernahmen die Gestaltung und auch theologisch versierte Gemeindemitglieder konnten sich wechselnd beteiligen mit einer kleinen Homilie und Fürbitten. Eine gute und tröstliche Form, den Tag gemeinsam betend abzuschließen. Vielen Dank dafür!

 
 

Vigil Lübecker Märtyrer  (15. November 2020)

In einer ökumenischen Vigil mit Pastor Jens Kruse (St. Petri) und Pater Philipp Görtz SJ wurde der Lübecker Märtyrer gedacht und an ihre Lebenshingabe erinnert – dieses Jahr mit einem besonderen Fokus auf Johannes Prassek. Ein kleines, aber feines Format mit ausgewählten Texten, Gebeten und Musik zum Innehalten sowie als Ermutigung zur unerschrockenen Tat.

 

 

Allerseelen mit Abstand  (02. November 2020)

 Allerseelen Kleiner Michel 2020
Eine feierliche Messe zum Gedenken an die Verstorbenen. Musikalisch und liturgisch gestaltet von Herrn Hoppermann mit ConSonanz und der Sankt Benedikt-Gemeinschaft.
 
Zur Teilnahme an dieser Messe war eine Anmeldung erforderlich.
Ein gelungener Testlauf mit jesaja.org für Weihnachten und größere Gottesdienste, die mit maximal 100 Personen stattfinden können.
 
Vielen Dank an alle Mitwirkenden.
 
 
 
 
 

 

Lesung für das Ledigenheim  (30. Oktober 2020)

Lesung Ledigenheim Katrin Sedding Kleiner MichelDicht gedrängt in einem viel Geschichte ausstrahlenden Veranstaltungsraum zu sitzen, das hatte in der Nachbarschaft des Kleinen Michels Tradition. Monatlich versammelten sich Menschen im Ledigenheim in der Rehhoffstraße, um Schriftstellerinnen und Schriftstellern zu lauschen, wie sie aus ihren neuesten Romanen vorlasen. Die Veranstaltungen sind Benefizlesungen zugunsten des Ledigenheims: einem langjährigen Wohnprojekt, welches alleinstehenden Männern bezahlbaren und gemeinschaftlichen Wohnraum in der Innenstadt ermöglicht (https://www.stiftungros.de).

Dicht und gedrängt zusammenzukommen, das ist in Zeiten von Corona nicht möglich. Daher bat die gemeinnützige Stiftung Ros um Nachbarschaftshilfe: Könnten die Lesungen vielleicht übergangsweise im kulturaffinen Kleinen Michel stattfinden? Dort lässt sich nicht nur der ausreichende Abstand einhalten. Kirchen sind immerhin dafür gebaut und technisch dafür ausgestattet, dass in ihnen vorgelesen und gehört wird.

Seit Ende August war das Ledigenheim bereits dreimal zu Gast im Kleinen Michel. Statt der Bibel hörten die Besucherinnen und Besucher Gegenwartsliteratur. Zuletzt las Katrin Sedding am 30. Oktober aus ihrem Familienroman „Sicherheitszone“. Das Buch spielt zur Zeit des G20-Gipfels in Hamburg. Vor dem erneuten Lockdown war es vermutlich für eine längere Zeit eine der letzten Kultur- und Literaturveranstaltungen in der Stadt.

(Text: Gerrit Spallek; Foto: Jörg Reich)

 

 

Requiem für Pater Treser SJ  (27. Oktober 2020)

Requiem Pater Treser Kleiner Michel

In der heutigen Morgenmesse feierte die Jesuitenkommunität am Kleinen Michel das Requiem für ihren Mitbruder Pater Karl Treser SJ, der am 17. Oktober im Alter von 97 Jahren in Berlin verstarb.

Aus Trier stammend – „mit unverwechselbarem Charme, humorvoll, einfach und geradlinig“ – lebte und wirkte er von 1977–2017 als Priester und Seelsorger in Hamburg.

Als Zeuge der Entstehung und Entwicklung der Demokratie in Deutschland, totalitärer Systeme, gesellschaftlicher Zerrüttungen und Erschütterungen in den vergangenen 100 Jahren, ist es gut, ihn nun als Fürsprecher für uns in dieser Zeit bei Gott zu wissen.

Weitere Infos hier*

 

(Text und Foto: Teresa Boese)

 

 

Drei Orgelkonzerte – 2. Abend  (23. Oktober 2020)

Gegrüßet seist Du Maria ….

Norbert Hoppermann begrüßte die ca. 30 Besucher kurz und gab Tipps wie jeder für sich den besten Platz finden kann, sowie den Hinweis, dass die Chororgel wegen einer defekten Sicherung nicht zur Verfügung steht (mir wäre das nicht aufgefallen). Die Moderation, mit kurzen Erläuterungen zu den einzelnen Programm Punkten hatte Herr James Bleyer übernommen, das war sehr hilfreich und ergab eine gute Verbindung zwischen den Stücken.

Weiterlesen ...

(Text: W. Sommer)

 

 

Ein Meditations-Tag am Kleinen Michel  (17. Oktober 2020)

Ashram Tag Kleiner Michel Kontemplation 2020Auf Einladung der Kontemplationsgruppe war am 17. Oktober P. Bertram Dickerhof SJ vom Ashram Jesu zu Gast am Kleinen Michel. Er brachte damit den Geist eines abgelegenen, spirituellen Zentrums (bei Limburg in Hessen) in die Großstadt. Die Räume in der Unterkirche und davor der kleine Hof zur Katholischen Akademie erwiesen sich als tauglich für die Meditation, auch wenn P. Dickerhof, aus der Stille kommend, das Rumpeln der S-Bahn wohl deutlicher wahrgenommen hat, als wir Großstädter.

Weiterlesen ...

(Text und Fotos: Christian Tröster)

 

 

Ein Pfingstfest im Herbst  (16. Oktober 2020)

Die Erwachsenenfirmung der Katholischen Glaubensinformation findet normalerweise am Pfingstmontag im Mariendom statt. Dieses Jahr firmte Erzbischof Stefan Heße zwölf Erwachsene im Kleinen Michel, die Altersspanne reichte von Anfang 20 bis Anfang 70. Das Ganze unter Corona-Auflagen, jedoch mit frischem Chrisamöl aus der Missa Chrismatis vom Tag zuvor. Vielen Dank an die Katecheten und alle Helfenden.

Weitere Infos hier*

Erwachsenenfirmung KGI Kleiner Michel (Fotos: Kathrin Erbe / Erzbistum Hamburg)

 

 

Erntedankfest  (04. Oktober 2020) Erntedank bedeutet Dank feiern. Wir sagen DANKE!

 

 

Katecheten-Treffen und Dank  (30. September 2020)

Die Erstkommunion fand in diesem Jahr in vielen kleinen familiären Einzelfeiern statt und soll möglichst nach Ostern 2021 als große Feier mit Allen nachgeholt werden. Pater Görtz SJ lud die Katecheten zu einem Rückblick und zu einem kleinen köstlichen Dankessen in den Saal ein.

Der nächste Erstkommunionvorbereitungs-Kurs beginnt im Oktober mit einem Elternabend. Zur Advents- und Weihnachtszeit ist eine Andacht für die Kinder und Eltern geplant zum Weihnachtsstern („Sich auf den Weg machen“) und zur Krippe („Hirtenfeuer“). Die Gruppenstunden sollen ab Januar starten, in der seit zwei Jahren gemeinsam mit der philippinischen Gemeinde bewährten Form – angepasst an die aktuelle Situation.

Katecheten-Treffen Kleiner Michel Erstkommunion(Text und Foto: Teresa Boese)

 

 

Verabschiedung von Sr. Béatrice  (28. September 2020)

Fratello - Verabschiedung Sr. Béatrice Das war ein sehr schönes Fratello-Treffen (habe mehrere sehr gute Rückmeldungen bekommen), freundlich, fröhlich, betend und bewegend = echt ein schönes Geschenk für einen Abschied, zusätzlich zu dem Buch über Hamburg, das ich bekommen habe.

Am Montag wurde angekündigt, dass eine Nachfolgerin für Fratello bei der Caritas im Oktober anfängt, und zwar Kathrin Preuss. Das Projekt bleibt weiterhin eine Kooperation zwischen der Hamburger Caritas und der Katholischen Akademie.  

Weiterlesen ...

 

 

PGR-Klausurtag  (26. September 2020)

14 Teilnehmende vom Kleinen Michel trafen sich zum PGR-Klausurtag in der Unterkirche.
Begonnen wurde mit einem Biblischen Impuls (Phil 2, 1–5), der die Grundlage für den weiteren Verlauf bildete. Themenschwerpunkt war das Pastoralkonzept am Kleinen Michel im Hinblick auf die Einführung des pastoralen Raumes (Pfingsten 2021). In zwei Runden fand in Kleingruppen ein Austausch über „Kirchenbilder, Vorstellungen von Team-Arbeit und Formen gemeinsamen spirituellen Tuns“ sowie über "die neuen Gremien und Strukturen für die Gemeinde" statt. Es gab zum Schluss allerseits positive Rückmeldung nach Reflexion und Auswertung der Klausurtagung, der gemeinsame wertschätzende Austausch wurde als bereichernd empfunden.

 

 

Drei Orgelkonzerte – Auftaktveranstaltung  (25. September 2020)

Norbert Hoppermann spielte heute vor rund 30 Zuhörern das erste von drei Orgelkonzerten auf der Friedensorgel. Es erklangen Werke von Johann Sebastian Bach, Arnold Mendelssohn und Zoltan Kodaly. Das Konzert endete mit der Sonate VI „Vater unser im Himmelreich“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy.
Weitere Konzerte folgen am 23. Oktober und 20. November 2020, jeweils um 19 Uhr für eine Stunde.

Orgelkonzerte Kleiner Michel Friedensorgel(Text und Fotos: K. Hemke)

 

 

Artists for Tolerance – Wiederbeginn  (24. September 2020)

Nach 6 Monaten Corona Pause fand heute zum 3. Mal ‚Artists for Tolerance‘ im Kleinen Michel unter dem Titel „Silence – Distance – Tolerance – 6 Monte n. Cor.“ statt. Die Freude, dass es nach der langen Pause nun weitergehen konnte, war bei den Gästen und jungen Künstlern deutlich spürbar. Es war ein Abend der leisen und nachdenklichen Töne mit Tanz, Schauspiel, Rezitation, Violine und der Friedensorgel, mit dem Tenor, dass wir alle tolerant und zugleich wachsam sein und jeder sein Urteil bzw. seine Vorurteile hinterfragen sollte.

Am Ende der 60-minütigen Veranstaltung, die das Nachfolgeprojekt des ‚Salons‘ ist, stellte Klaus Driessen seine Nachfolgerin Frau von Hardenberg vor. Sie wird in Zukunft maßgeblich für die Koordination verantwortlich sein. Wir wünschen ihr für ihre zukünftige Aufgabe toi, toi, toi und danken Klaus Driessen für sein Engagement!

Im Anschluss bestand die Möglichkeit auf Abstand auf dem Kirchplatz ins Gespräch zu kommen.

Artists for Tolerance - Kleiner Michel

(Text und Fotos: K. Hemke)

 

 

Gedenk-Konzert  (23. September 2020)

Am 22. September letzten Jahres, wurde die von Frau Ute Louis gestiftete Friedensorgel feierlich vom Alterzbischof eingeweiht. Im Gedenken an ihren Mann Detlev Louis fand heute Abend zu seinem 101. Geburtstag ein Konzert im Kleinen Michel statt.

Gedenk-Konzert Friedensorgel Kleiner Michel(Foto: Maciej Papara)

 

 

Lesereihe für das Ledigenheim  (28. August 2020)

Der Neustart der ‚Lesungen fürs Ledigenheim – zu Gast im Kleinen Michel‘ ist uns insgesamt gelungen. Der Schauspieler und Autor Michael Weber war sehr zufrieden, dass er vor bald 60 Zuhörerinnen und Zuhörern für uns lesen konnte. Wir fanden im Kleinen Michel freundliche und hilfsbereite Gastgeber. Das ist schön und auch wichtig, denn Vieles ist unter den Corona-Auflagen neu zu beachten.

Heute möchte ich Sie zu einem nächsten interessanten Termin am 18. September einladen: Die Journalistin und Autorin Sybil Gräfin Schönfeldt schenkt dem Ledigenheim-Projekt im Kleinen Michel einen Abend. Sie berichtet aus ihrem spannenden (Journalisten) Leben und liest aus ‚Hoffen auf das Bessere‘ sowie ‚Sie sind ein Elefant, Madame!‘

Alle Termine der Lesereihe hier als PDF.  

(Text: Friedrich Block, ehrenamtlicher Mitarbeiter, Ledigenheim-Projekt)

 

 

Requiem – Johannes Siebner SJ  (18. August 2020)

Am 16. Juli 2020 verstarb der Provinzial der Jesuiten Johannes Siebner SJ nach schwerer Krankheit. Er wurde am 30. Juli in Berlin im kleinen Kreis beigesetzt. In verschiedenen Städten seines Wirkens fanden Trauergottesdienste statt. So wurde Seiner heute in einem Requiem am Kleinen Michel gedacht. Die Jesuiten am Kleinen Michel feierten gemeinsam mit Familienangehörigen, Wegbegleitern, der KSJ und Freunden den Gottesdienst, musikalisch begleitet vom Chor Cantico und der Orgel.

Wir danken allen, die es ermöglicht haben, dass der Abschied in diesem Rahmen stattfinden konnte.
(Text, Bilder: K. Hemke, Bild: J. Reich)

 

 

Neu am Kleinen Michel – und herzlich willkommen!  (01. August 2020)

Pastoralassistent Gerrit SpallekAb August 2020 verstärke ich das Team vom Kleinen Michel als Pastoralassistent: Gerrit Spallek, 32 Jahre. Ich bin hier, um zu lernen und mitzuhelfen: Was zeichnet gute Seelsorge aus? Was heißt Kirche-Sein in einer säkularen und multikulturellen Metropole? Was brauchen Menschen im Herzen der Stadt, damit es ihnen gut geht? Das sind Fragen, die mich umtreiben.

Im Kleinen Michel feierten wir mit unserem Jahrgang von der Sankt Ansgar Schule 2007 unseren Abitur-Gottesdienst. Das Theologiestudium führte mich nach Osnabrück und Münster. Anschließend ging es für meine Frau und mich zurück in unsere Heimatstadt nach Hamburg. Hier war ich sechs Jahre an der Universität tätig. Mittlerweile leben wir in der Hansestadt zu dritt, bald – so Gott will – zu viert. 

In der Kirche groß geworden bin ich in katholischen Jugendverbänden. Den christlichen Glauben erfuhr ich hier als ein unaufdringliches Fundament, auf dem sehr Gutes wachsen konnte. Ich habe ein Faible für Brettspiele und vor drei Jahren den Boxsport für mich entdeckt. Auf ein persönliches Kennenlernen mit Ihnen freue ich mich sehr – am liebsten bei einer Tasse Kaffee.   

Pastoralassistent Gerrit Spallek

  

 

Ignatius von Loyola – Hochfest  (31. Juli 2020)

 

 

… das Fest zum Gedenken an den Ordensgründer der Jesuiten wurde auf dem Kirchhof unter Einhaltung der Abstandsregeln fortgesetzt. 

 

 

 

 

 

 

Verabschiedung von Frau Kretschmer  (05. Juli 2020)

Verabschiedung von Frau Kretschmer

 

 

 

Liebe Frau Kretschmer, 
die Gemeinde des Kleinen Michel dankt Ihnen sehr herzlich für viele Jahre verlässlicher Mitarbeit und Hilfe! 
Alles Gute!


(Text und Illustration: P. + S. Herbst)

 

 

 

 

 

 

 

 

Einzel-Feiern der Erstkommunion  (04. Juli 2020)

Jeweils an den Samstagen vom 13. Juni bis 04. Juli feierten rund 20 Kinder in kleinen und familiären Messen zu Zweit oder zu Fünft ihre Erstkommunion. Eine große gemeinsame Feier soll nachgeholt werden, sobald das wieder möglich ist. Vielen Dank an Pater Görtz SJ und das Team der Katecheten!

Das Bild zeigt eine Grusskarte der Katecheten an die Kinder mit dem Wunsch ‚gesund zu bleiben‘ (inspiriert vom Aloisiuskolleg)

Gruss an die Erstkommunionkinder 2020 

 

 

In Verbindung bleiben  (14. März – 11. Mai 2020)

In Verbindung bleiben

 

Vom 14. März bis 11. Mai 2020 konnten aufgrund der Pandemiebestimmungen keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden. Der Kleine Michel blieb währenddessen täglich für das persönliche Gebet geöffnet.

Auf der Sartseite waren verschiedene Angebote und Informationen zusammengestellt, die hier archiviert und noch aufrufbar sind:

Briefe an die Gemeinden des Kleinen Michel von Pater Philipp Görtz SJ
4 Tipps zur Coronakrise von Ignatius
Helfen
Beten
Weitere Geistliche Angebote
Angebote für Kinder und Familien

Gemeindeglieder und Gruppen konnten persönlich berichten,
was sie beschäftigt und bewegt, was ihnen Hoffnung gibt und für was sie beten.
Hier geht es zu den veröffentlichten Beiträgen: 
https://kleiner-michel.de/200325-einblicke-und-gedanken.html

 

 

Tag der Erstkommunion – in Zeiten von ...  (26. April 2020)

Auch die Feier der Erstkommunion muss vorerst warten ... Pater Görtz verfasste einen persönlichen Gruß an die Kinder und Familien.
Hier als PDF

Die Gruppenkerze der Erstkommunionkinder auf dem Altar des Kleinen Michel

 

 

Weisser Sonntag ökumenisch im Livestream  (19. April 2020)

"Die Serie der Live-Gottesdienste aus norddeutschen Kirchen ist am Sonntag fortgesetzt worden. NDR.de und Kirche im NDR haben im Internet und in den sozialen Medien einen einstündigen Live-Gottesdienst aus dem katholischen Kleinen Michel in der Hamburger Innenstadt übertragen. Der Gottesdienst trug den kirchlichen Namen "Quasimodogeniti" (1. Sonntag nach Ostern oder 2. Sonntag der Osterzeit). Es war bereits der sechste Gottesdienst, den NDR 90,3 Kulturredakteur Daniel Kaiser seit Beginn der Corona-Krise ins Internet bringt - diesmal gemeinsam mit dem Jesuitenpater Philipp Görtz. Thema der Predigt war die Geschichte vom "Ungläubigen Thomas" aus dem Johannesevangelium im Neuen Testament. Kaiser hat evangelische Theologie studiert und ist bis heute ehrenamtlicher Prediger in verschiedenen norddeutschen Kirchengemeinden." (Kompletter Artikel des NDR hier: www.ndr.de/903 )

 

 

 

Die Heiligen Drei Tage – Triduum  (09.–12. April 2020) 

In diesem Jahr konnten die Messen in der Karwoche und zu Ostern leider nicht gemeinsam vor Ort, sondern nur live gestreamt auf facebook mitgefeiert werden. Dennoch war es für Viele ein kleiner Trost, der dankbar angenommen wurde. Vielen Dank an Familie Hoppermann für die musikalische Gestaltung, an die Menschen im Hintergrund und an die Jesuiten am Keinen Michel für Liturgie und geistliche Nahrung!

Wir wünschen Frohe und gesegnete Ostern –  und
‚Bleiben Sie katholisch und fröhlich‘ – wie Pater Treser SJ immer zu sagen pflegte.

Ostern 2020 am Kleinen Michel

Ostern am Kleinen Michel 2020


Senioren-Osterbrief  (05. April 2020)

Briefzentrum im Pfarrbüro des Kleinen MichelPalmsonntag musste dieses Mal anders begangen werden als sonst. Pater Görtz SJ verfasste einen ermutigenden Osterbrief an die Senior_Innen im Pfarrgebiet, der von Freiwilligen in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Im Briefzentrum des Pfarrbüros wurde der Gruß von einigen Mitbrüdern der Kommunität am Samstag eingetütet und zusammen mit einem Palmzweig und einem kleinen Osterlicht von 15 freiwilligen Oster-Boten am Palmsonntag ausgeteilt. Vielen Dank an alle Helfenden!

 

 

Fastenzeit ist Chancenzeit  (14. März 2020)

Fastentuch 2020 im Kleinen MichelAuf Gewohntes und Selbstverständliches eine Zeit lang verzichten, innehalten, zu mir kommen, mit mir und mit Gott ins Reine kommen, wieder klarer sehen worauf es ankommt, danach handeln im Alltag in meiner Umgebung, mit meinen Mitmenschen. Auszeiten sind wichtig und bergen Chancen, dass daraus etwas Neues wachsen kann. Darum kann auch Krisenzeit mit verordneten Einschränkungen Chancenzeit sein, nutzen wir sie!

Ermutigende Artikel dazu hier:
‚Sankt Corona steh uns bei‘ (Jesuiten)
‚Die Auszeit nutzen, um in sich zu gehen‘ (DLF)

 

 

Fratello-Treffen   (24. Februar 2020) 

Fratello Hamburg hat zehn von insgesamt 90 Kartons bekommen und sie beim Fratello-Abend – nach der Andacht im Kleinen Michel und einem köstlichen gemeinsamen Essen – in einer musikalisch begleiteten, fröhlichen, aber auch engagierten Atmosphäre bemalt und beschriftet. Die Aktion führte zu wichtigen Gesprächen unter den Fratelloianer*innen: Was können wir tun? Was bringt es, so eine Aktion durchzuführen? Bringt es überhaupt etwas? Was wollen wir in die Öffentlichkeit und unseren Politikern sagen und fordern? usw. 

Aktion: Kartons bemalen und mit Slogans, Mottos, Botschaften beschriften, um unsere Forderung nach bezahlbaren Wohnungen zu äußern. 
In Zusammenarbeit mit Aktionsbündnis gegen Wohnungsnot (dem die Caritas angehört) 
Ziel ist es, ein großes Kartonhaus auf einem Stadtplatz zu bauen, um auf den Mangel an bezahlbaren Wohnungen in Hamburg aufmerksam zu machen. Der Aufbau des Kartonhauses wird voraussichtlich am 24.03.20 in Wilhelmsburg stattfinden. Mehrere Fratelloianer und Fratelloianerinnen werden dabei sein! 

Fratello Treffen Aktion Wohnungsnot

Fratello Hamburg

Fratello Hamburg

(Die Köchinnen und die bemalten Kartons. Text, Fotos: Béatrice Bossart)

 

Frühjahrsputz 4.0  (22. Februar 2020)

Herzlichen Dank an alle (auch nicht fotografisch abgebildeten) Helferinnen und Helfer!
(Fotos Heike Schomberg, Katrin Hemke)

Frühjahrsputz 2020 am Kleinen Michel Frühjahrsputz 2020 Frühjahrsputz 2020

 

Fest der Kulturen  (08. Februar 2020)

Zum Abschluss der Ansgar-Woche fand das Fest der Kulturen zum zweiten Mal im Kleinen Michel statt. Beginnend mit einem internationalen Gottesdienst, der liturgisch und musikalisch gestaltet wurde von Chören und Lektoren aus den verschiedenen Missionen und Gemeinden (Frankreich, Indien, Korea, Litauen, Philippinen, Polen, Portugal, Spanien, Togo, Ukraine …). In der Unterkirche und im Foyer sowie dem Auditorium der katholischen Akademie gab es im Anschluss ein buntes Buffett aus mitgebrachten traditionellen Speisen und musikalische und tänzerische Darbietungen der verschiedenen Gruppen in traditionellen Trachten. Das Ganze unterhaltsam und lebendig moderiert von Jesus Youth, zur Freude der zahlreich Anwesenden. 

Vielen Dank an die vielen Helfenden für das sehr gelungene Fest!

Ansgar Reliquie am Fest der Kulturen 

 

Tanzen für Toleranz  (07. Februar 2020)

Der zweite Abend des ‚Mendelssohn-Friedensprojektes – Artists for Tolerance‘ fand statt mit Tänzern des Bundesjugendballetts, begleitet von hochkarätigen Musikern. Von ‚Adam und Eva‘ bis zum Klimaschutz wurden große Fragen der Menschheit behandelt, auch für Hoffnung blieb am Ende Raum. Das Publikum in der prall gefüllten Kirche dankte den großartigen Künstlern und ihrer grandiosen Darbietung mit langanhaltenden stehenden Ovationen.

(Fotos: Katrin Hemke, Christine von Seydlitz)

Artists for Tolerance mit dem Bundesjugendballett

Artists for Tolerance mit dem Bundesjugendballett

 

Patrozinium, Lichtmess, Blasiussegen  (02. Februar 2020)

Ansgar Reliquie, Kerzen für Lichtmess, Blasiuskerzen

 

Stern off  (31. Januar 2020)

Sternabbau 2020

 

 

 

Mit dem Ende der Weihnachtszeit ist nun auch wieder „unser Stern“ erloschen und wartet im Turm auf seinen neuen Einsatz. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang KGI  (19. Januar 2020)

Das neue Jahr beginnen und sich gegenseitig grüßen: Am Sonntag fand im Anschluss an die Manresa-Messe der Neujahrsempfang der Katholischen Glaubensinformation (KGI) statt. Alle, die im vergangenen Jahr auf die eine oder andere Weise im Kontakt mit der KGI waren, von Pater Hans-Theo Mehring SJ und Pater Christian Modemann SJ eingeladen worden. Menschen aus ganz Hamburg und darüber hinaus waren zusätzlich zu den Mitfeiernden der Manresa-Messe gekommen und so wurde es ein fröhlicher und kommunikativer Jahresbeginn. Dazu trug auch die Pizza und der leckere, selbstgemachte Nachtisch bei. Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben.
(P. Christian Modemann SJ)

 

Einer geht und einer kommt  (19. Januar 2020)

Erzbischof Stefan verabschiedete Pater Boiser und führte Pater Salinas als Nachfolger ein. Er feierte und erlebte eine Heilige Messe der Philippinischen Mission am Fest St. Nino:
"Bewahrt Euch Euren jungen und lebendigen Glauben, Ihr Brüder und Schwestern aus Hamburg, aus Kiel, aus Bremen, aus Lübeck und Schleswig und … aus Dänemark! Diese Freude und diese Herzlichkeit zeigen eine Kirche die ansteckend ist in ihrem Glauben und die das Leben feiert.“ 
Hier eine von drei grossartigen Torten die die Philippinen hatten anfertigen lassen.
(Text / Fotos Peter Herbst)

Verabschiedung von Simon Boiser Philippinisch katholische Mission Kleiner Michel Hamburg

Weitere Eindrücke zu Santo Nino hier

 

Auftaktkonzert – Artists for Tolerance  (16. Januar 2020)

Was 2015 als Fundraising Idee für die neue Orgel unter Regie von Pater Löwenstein und Klaus Driessen begonnen hatte, erblickte heute Abend das Licht der Öffentlichkeit: 

Die erste Veranstaltung des Mendelssohn-Friedensprojektes (MFP) wurde von Pater Görtz in einer gut gefüllten Kirche feierlich eröffnet. Als Botschafter und ‚Artists for Tolerance‘ spielten Schauspieler und Musiker aus dem kulturellen Spektrum der drei monotheistischen Religionen in Einzeldarbietungen und zum Abschluss gemeinsam. „Wenn wir einander so zuhören würden, wie Sie jetzt der Musik, gäbe es sicher mehr Frieden auf der Welt“ so der jüdische Organist Yuval Rabin.

Diese Reihe ist ein vielversprechendes Experiment! Am 07. Februar tritt das Bundesjugendballett von John Neumeier im Kleinen Michel auf. Seien wir gespannt auf Fortsetzungen!
(Fotos: Georg Tedeschi, Katrin Hemke)

Artists for Tolerance – Auftaktkonzert im Kleinen Michel

Artists for Tolerance – Auftaktkonzert im Kleinen Michel

 

Phase 3 Pastoraler Raum Hamburg-City  (08. Januar 2020)

Am heutigen Mittwoch trafen sich Mitglieder der 4 Pfarreien, Domgemeinde St. Marien mit St. Erich, St. Joseph mit St. Theresien, St. Sophien und St. Ansgar (Kleiner Michel), zur Auftaktveranstaltung der 3. Phase im Pfarrsaal der Domgemeinde St. Marien. Es wurden der Zeitplan und die zu besetzenden Gremien für den neuen Pastoralen Raum Hamburg-City vorgestellt. Für diese Gremien werden motivierte, engagierte und fachlich qualifizierte Menschen gesucht. Die Errichtungsfeier  der neuen Pfarrei, für die noch ein Name gefunden werden muss, soll voraussichtlich Pfingsten 2021 sein. Bis dahin sind viele Aufgaben zu bewältigen. 

 

Sternsinger  (06. Januar 2020) 

Die Sternsinger vom Kleinen Michel schlossen sich wieder den anderen Kindern im Ökumenischen Forum an und machten eine grosse Runde durch die ganze Hafencity. Wir bedanken uns sehr bei Frau Nina Golde, die uns durch ihre tolle Planung einen schönen Tag geschenkt hat! Die herzliche Aufnahme von allen die wir besuchen durften hat uns viel Freude gemacht. 

Liebe Sternsinger, berichtet gern euren Freunden von Elfi und vom Bürgermeister, nächstes Jahr ziehen wir wieder los! (Peter Herbst)

Sternsinger in der Hafencity HH  2020

4. Pilgerwanderung um den Ratzeburger See  (04. Januar 2020)

2017 startete die erste Wanderung um den Ratzeburger See mit P. Martin Löwenstein SJ unter der Überschrift ‚Bei Wind und Wetter‘ welches damals in Form von Blitzeis auftrat, so dass (vernünftiger)Weise auf den zweiten Teil der Reise verzichtet wurde. Im Folgejahr übernahm P. Philipp Görtz SJ die geistliche Begleitung gemeinsam mit dem Pilger-Pastor Bernd Lohse und es entstand die Idee das ganze ökumenisch zu erweitern und den Abschluss im Ratzeburger Dom stattfinden zu lassen. 

In diesem Jahr war es soweit: eine Gruppe vom Kleinen Michel aus dem Umfeld der Manresa-Messe und Magis mit Pater Christian Modemann SJ und eine Gruppe aus St. Jacobi (HH) mit Pastor Lohse trafen sich gg. 10 Uhr am Ratzeburger Bahnhof und zogen gemeinsam los – 22 bunt gemischte Teilnehmende, da ökumenisch, international und von 25–75. Für reichlich Wind und Regen war gesorgt, mittags dann für ein Zelt zum unterstellen und für Heißgetränke bei Familie Justenhoven. Danach klarte der Himmel tatsächlich auf, der weitere Verlauf fand bei Sonnenschein bis zum Einbruch der Dunkelheit statt und endete mit einer feierlichen Messe im Ratzeburger Dom. Aus den anfangs drei Gruppen war zum Schluss eine geworden. 

Vielen Dank an Familie Justenhoven und Pastor Martin Zerrath (Pastoralkolleg) für die Gastfreundschaft, sowie an alle Mitwirkenden für den inspirierenden und sehr schönen Tag! (Fotos Paul Kremer)

4. Pilgerwanderung um den Ratzeburger See

4. Pilgerwanderung um den Ratzeburger See

 

 

Weihnachtsmarkt-Krippe am Kleinen Michel 2019

 

Wir wünschen eine gesegnete Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr.
Vielen Dank für alle Beiträge in Wort und Bild.